Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht:

Ein Schwerpunkt unserer Kanzlei ist Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht. Das Schadenersatzrecht regelt, unter welchen Voraussetzungen ein Geschädigter einen Schaden von einem anderen ersetzt bekommt. Das Schadenersatzrecht hat eine Ausgleichsfunktion und spielt im Gerichtsalltag eine wesentliche Rolle, wie etwa bei Verkehrsunfällen, bei der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten, bei ärztlichen Kunstfehlern. Das Gewährleistungsrecht regelt, wann jemand dafür einzustehen hat, das heißt Gewähr zu leisten hat, wenn die erbrachte Leistung nicht dem Vertrag entspricht. Anders als das Schadenersatzrecht ist die Gewährleistungspflicht verschuldensunabhängig. Der Mangel muss im Zeitpunkt der Übergabe vorhanden sein. Der Gewährleistungsanspruch muss bei beweglichen Sachen innerhalb von zwei Jahren, bei unbeweglichen Sachen innerhalb von drei Jahren gerichtlich geltend gemacht werden.